Epoxidböden

Bodenüberkonstruktion: Druckverteilung und Bodenbelag
Typenbezeichnung SR CE 601 Epoxid-Mörtel, selbsttragend

Material
reaktionshärtendes, lösungsmittelfreies Epoxidharz mit feuertrockenen Quarzzuschlägen
Stahlnetzeinlage zur Spannungsaufnahme
Konstruktionsstärke
ca. 40 mm
Bodenbelag
reaktionshärtender Kunststoff mit Quarzzuschlägen
Raddruck 200 kg (bei Kunstoffrad)
Rutschfestigkeit R 11
Farbton RAL 7030, andere Farben auf Anfrage
Montageaufbau
Einbau direkt auf die Bodenisolierung
Kunststoffmörtel mit Stahlnetzeinlage, ca. 35 mm
Porenverschluss im Überschuss abgesandet, ca. 3 mm
Bodenbelag Epoxidharz, lösungsmittelfrei, ca. 2 mm
Systemmerkmale
fugenloser Bodenbelag aus Flüssigkunststoff
kurze Einbauzeit, keine langen Wartezeiten
bestens geeignet in allen Kühl- und Tiefkühlräumen, besonders in Räumen mit Nassbelastung (z.B. Fischkühlraum)
geringer Verlust an Rauminnenhöhe (niedrige Gesamtstärke)